Und für was.

18. Februar 2013 § 34 Kommentare

Zeichnung: Dieter Motzel

Zeichnung: Dieter Motzel

Und für was.

Die Walnüsse hast Du im späten Sommer zu früh aufgesammelt und zwischen den Fingern ihre grüne Hülle aufgebrochen, bis die Furchen und Falten der Schale sichtbar wurden. Deine Fingerspitzen wurden braun. Du hast sie lange angesehen, an ihnen gerochen, versucht, ein Zeichen mit ihnen zu hinterlassen, und Du wusstest nicht, wozu. Und für was. Bist rausgelaufen, zum Meer hin, hast die Weite verflucht, die Dich einengte. Später war es das Maisfeld. Die dunkelbraunen langen Fäden, die an Haare erinnern. Sie zu flechten, dann abzuschneiden, dachtest Du. Aber Du hast sie nicht einmal berührt. Bist weitergegangen, hast alles gesehen, aber konntest nichts anfassen, nichts annehmen, nicht das leiseste Urteil fällen. Über Walnüsse schon gar nicht.

mb

Advertisements

§ 34 Antworten auf Und für was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Und für was. auf haushundhirschblog.

Meta

%d Bloggern gefällt das: