Als ich noch Geduld hatte … Teil 2

11. Februar 2014 § 18 Kommentare

strichdetail4

Details aus der Federzeichnung "Strauch"

Details aus der Federzeichnung „Strauch“ 

Als ich noch Geduld hatte … Teil 2

Als ich noch Geduld hatte, kratzte meine spitze Feder unablässig über das Papier. Die ersten schwarzen Striche waren verloren auf einem großen weißen Feld. Als ich noch Geduld hatte, widerstand ich der Versuchung, ein Detail zu umgehen und das Feine zu vertuschen. Es dauerte, bis überschaubare Wege das Papier in seiner Länge und Breite überzogen. Ein Bauplan für ein enger und dichter werdendes Geflecht, in dem ich mich verhedderte, wenn ich die Geduld verlor, die ich damals noch hatte.

dm

Dieter Motzel - "Strauch", Federzeichnung, ca. 50 x 35 cm

Dieter Motzel – Strauch, Federzeichnung, ca. 50 x 35 cm

Advertisements

§ 18 Antworten auf Als ich noch Geduld hatte … Teil 2

  • Susanne Haun sagt:

    Ich bin begeistert von deinen Schraffuren, Dieter.
    Wo ist deine Geduld hin?
    LG Susanne

    • Ja, liebe Susanne, die Geduld ist wohl im Strichgewirr hängen geblieben 🙂 Aber das Entscheidende ist natürlich nicht die Geduld. Die habe ich bestimmt, zumindest bei der Arbeit, noch immer. Nur wird sie anders eingesetzt. Irgendwann habe ich einfach für diese Art der Zeichnungen für mich keine Entwicklungsmöglichkeiten mehr gesehen. Letztlich hätte ich noch etliche auf diese Weise machen können, aber es wären für mich nur die Wiederholungen der allerersten Zeichnung gewesen. Dann ist es an der Zeit, etwas Neues zu beginnen.
      Herzlichen Dank, Susanne!

      • Susanne Haun sagt:

        Guten Morgen, Dieter,
        das hast du sehr gut formuliert, Dieter und ich unterschreibe das!
        Wenn ich an diesem Punkt mit meinen Arbeiten angekommen bin, dann werde ich unruhig und unzufrieden und schaue, wo ich mich wieder neu reiben und messen kann. Nichts ist für mich, meinem Geist und meiner Seele, schlimmer als Stagnation.
        Ich wünsche dir einen schönen Tag – auch liebe Grüße an dm von Susanne

      • Ja, so ist es, Susanne! Danke, und Dir auch einen guten Tag.

  • lemanshots sagt:

    Die Zeichnungen sind hervorragend. Geduld ist ein Wesenszug, den verliert man nicht. Man muß ihm nur Raum geben. LG Josephine.

  • Ulli sagt:

    ja wirklich großartig!!!

  • Wirklich sehr beeindruckend!
    Gruß, Gerda

  • „Nichts ist wie es früher war und dir ist egal, warum / Die Welt will dir ein Rätsel sein, sie schleudert dich herum / Und Du schlägst mit einem mächtig Flügelpaar“ (Element Of Crime)

    Sieht man nur auf das Detail ensteht mehr als nur ein Rätsel. Sieht man das ganze Bild wandern die Augen unentwegt. Bis einem am Ende ganz schummerig wird. Einmal mehr wirklich wunderbar, Dieter!

    Viele Grüße & weiterhin sichere Straßen, Fritsch.

  • richensa sagt:

    Wunderbar, die Geduld so einzusetzen… und auch wenn Du sie fürderhin nicht mehr für solche Federzeichnungen einsetzt: danke für die Geduld, immer wieder so tolle Sachen aus deinen Mappen hier zu posten!

    • Ja, die Zeit für solche Federzeichnungen ist vorbei, liebe Richensa, aber die letzten Reste der Geduld werden hoffentlich noch gut genutzt, zumal die Disziplin, die viel wichtiger ist, noch immer ausreichend vorhanden ist 😉
      Vielen Dank, Richensa!

  • joergkruth sagt:

    Oder wie Kafka es ausdrückt: „Alle menschlichen Fehler sind Ungeduld, ein vorzeitiges Abbrechen des Methodischen, ein scheinbares Einpfählen der scheinbaren Sache.“… oder vielleicht kennen wir alle ein gesundes Mißtrauen gegenüber der Methodik, die uns allzugerne weismacht die Kontrolle innezuhaben. Schöne Bilder!

    • Allein schon der Gedanke, die Kontrolle zu haben, sollte Misstrauen hervorrufen, natürlich, aber das Methodische hat manchmal auch Vorteile, je nach dem, wie man es zu nutzen weiß … einen Plan zu haben, ist nicht das Schlechteste, und da fängt die Methodik schon an 😉
      Vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Als ich noch Geduld hatte … Teil 2 auf haushundhirschblog.

Meta

%d Bloggern gefällt das: