Nachricht aus einer anderen Welt

25. Mai 2015 § 17 Kommentare

Abbildung:Privat

Abbildung: Haushundhirsch bei Fingerübungen

Nachricht aus einer anderen Welt

Gestern verfehlte einer der ältesten deutschen Fussballvereine, der SV Darmstadt 98, zum zweiten Mal in Folge sein erklärtes Ziel, den Klassenerhalt. Im letzen Spiel der Saison gegen den FC St. Pauli wurde die Hoffnung der Fans auf eine harte Probe gestellt. Aber durch ein Freistoßtor in der 70. Minute verspielte die Mannschaft den schon sicher geglaubten Klassenerhalt. Schwere Zeiten für die Stadt und die Fans. Aber bleiben wir realistisch: Bei solch unprofessionellen Rahmenbedingungen wäre alles andere ein Wunder gewesen!

dm

Advertisements

§ 17 Antworten auf Nachricht aus einer anderen Welt

  • voll bei der sache!

  • Ich muss zugeben, dass ich ein ganzes Weilchen gebraucht habe – aber jetzt finde ich es ganz bezaubernd! Glückwunsch!

  • lenariess sagt:

    Schelm! 😉

  • wildgans sagt:

    Schräg vorbei geschossen – und doch getroffen. Grenzenlose Feierei, ja fast schon Massenhysterie – soll man da wow oder wau sagen 🙂

    • Am Wochenende waren in Darmstadt ja einige Großereignisse zu bewältigen, zum Glück kam es da zu keiner Massenhysterie. Aber ein bisschen Ausnahmezustand, nicht nur wegen der Lilienfans. In der Innenstadt war ein großes Musikfestival mit ca. 100.000 Besuchern am Sonntag, dazu kamen dann noch über 16.000 Stadionbesucher. Ich würde also wow sagen;)

  • mickzwo sagt:

    Wenn man genau hinsieht waren es ja „Fußübungen“ und die hatten schon so etwas wie Potential. Ausserdem schießt der Junge mit dem linken Fuß. Sehr gut!

    • Ein gutes Beispiel dafür, dass Fingerübungen durchaus auch mit dem Fuß ausgeführt werden können. Gut beobachtet, der Junge schießt noch immer mit links, das muss er tun, weil er zwei linke Hände hat:)

  • Endlich ein Kommentar der Hand, Fuß UND Hirn hat. Ich trauere mit den Fans von Darmstadt, aber viel mehr mit den eigen Fans das die Lilien sich sang- und klanglos aus der Alten Försterei verabschiedeten und kommende Saison bei den farblosen Langweilern im Olympiastadion auftreten. Wem nicht mehr einfällt als Ha Ho He Hertja BSC hat meiner Meinung nach nichts im bezahlten Fußball zu suchen. In der Hoffnung euch bald mal wieder an unserer Wirkungsstätte begrüßen zu dürfen: Allest Jute. Ein Eiserner

    • Die Lilien werden wiederkommen, lieber Georg, obwohl man sich nach dieser Saison nicht zu vorzeitigen Prognosen hinreißen lassen sollte, bin ich doch der Meinung, dass sich der Ausflug ins Olympiastadion als einmalig erweisen wird. Zumal die Hertha dann in der kommenden Saison ja auch noch absteigt. In diesem Sinne bis bald in der Alten Försterei:)
      Vielen Dank für die guten Wünsche!

  • Ja, da kommt jetzt einiges auf Darmstadt zu. Na denn, alles Gute, Claus

    • Es kommt sicherlich einiges auf die Gegner zu, mich interessiert dabei ganz speziell, wie zum Beispiel Bayern München heißes Wasser nach Darmstadt transportiert, um nach dem Spiel warm Duschen zu können. Es bleibt jedenfalls spannend.
      Danke Dir, Claus!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Nachricht aus einer anderen Welt auf haushundhirschblog.

Meta

%d Bloggern gefällt das: