Geschmückt

26. Mai 2015 § 6 Kommentare

Zeichnung: Dieter Motzel

Zeichnung: Dieter Motzel

Advertisements

§ 6 Antworten auf Geschmückt

  • mickzwo sagt:

    Dazu fällt mit eine operettenhafte Liedzeite ein: „Dein ist mein ganzes Herz…“

    • Ist nicht sogar Oberlehrer Heinz Rudolf auf dem Bild zu erahnen? Bald wird er sicherlich anfangen, sein bis heute erfolgreichstes Lied zu schmettern: „Dein ist mein ganzes Herz, Du bist mein Reim auf Schmerz …“;)

      • mickzwo sagt:

        Über diese Zeile aber wollen wir den guten alten Franz Lehar nicht vergessen: Teile des Liedes schrieb Lehár bereits in der 1923 unter dem Namen „Die gelbe Jacke“ uraufführten Erstfassung der Operette für die Person des chinesischen Prinzen Sou-Chong. Fritz Löhner-Beda verlegte daraus die Passage Duft strömt aus deinem Haar und deine Haut ist wie Parfüm… aus dem ersten in den zweiten Akt und textete stattdessen Dein ist mein ganzes Herz, wo du nicht bist, kann ich nicht sein…. Die Melodie dafür fand er in einem 16-taktigen Arioso auf Seite 120 der 124 Seiten langen Klavierpartitur, die dem Gedächtnis des Komponisten bereits entfallen waren.

        Das Lied wurde dem Tenor Richard Tauber gewidmet, der es uraufführte, aber auch immer wieder als Zugabe sang und so zu großer Popularität brachte. Nach der 1938 erfolgten Emigration Taubers nach London wurde das Lied auch im englischen Sprachraum sowohl mit dem deutschen Text als auch in der englischen Übersetzung („You are my heart’s delight“) ein Weltschlager. Es galt als „das Tauberlied“.

        Am 10. Dezember 2012 wurde das Lied in Oslo von Tenor Brenden Gunnell zum Abschluss der Feier zur Verleihung des Friedensnobelpreises an die Europäische Union gesungen.

        https://de.wikipedia.org/wiki/Dein_ist_mein_ganzes_Herz

        Herzlichst, mick.

  • Danke, lieber Mick, für diese umfassende Aufklärung. Wenn ich mich nicht täusche, las ich bei Dir dazu auch mal einen Artikel, oder war der zu Heinz Rudolf!?! Dem Ganzen kann ich nichts mehr hinzufügen, außer, dass ich mich mit Operetten ganz allgemein schwer tue und 2012 noch nicht mal auf der Gästeliste zur Friedensnobelpreisverleihung stand, was übrigens keine geringe Schande ist.
    Vielen Dank, lieber Mick;)

    • mickzwo sagt:

      Da täuscht Du Dich nicht. Der Mann, der so aussieht, wie Heintz Rudolph Kuntze sein Bruder ist mir im Bus wirklich begenet. Just zu der Zeit als ich in der Zeitung von dem Sänger las. Und den habe ich vor etlichen Jahren mit genau diesem Lied einmal life auf der Bühne gesehen. Ein Abend der mir unvergessen blieb. Aber noch viel früher, sozusagen mit der medialen Muttermilch habe ich Rudolf Schock und seine Freunde im TV gesehen. Daher der Bezug zu Lehar und so. Das prägt.

      Ich habe Dir zu danken für Deine tollen Bilder, die immer Grund zum grübeln und für Bezüge sind. Das macht wirklich Spaß.

      LG, Dein mick.

      PS.: Ich war auch noch nicht auf so einer Gästeliste. Da sind wir schon zu zweit. So können wir uns gegenseitig Mut zu sprechen 😉

      • Als hessischer Bub bestand meine mediale Muttermilch aus gutem Äppelwoi. Zum Blauen Bock mit Lia Wöhr und Heinz Schenk gehörte zu meiner Unterhaltung, und ich bin ziemlich sicher, dort auch mit Rudolf Schock konfrontiert worden zu sein. Vermutlich hat mir dies jeden Zugang zu Operettenhaftem für immer versperrt. Das Einzige, was sozusagen hängen blieb aus dieser Zeit: Blau und Äppelwoi, immerhin, es hätte auch schlimmer kommen können. Unserem Heinz Rudolf durfte ich auch schon mal zu hören. Damals gab es aber sein „Dein ist mein ganzes Herz“ noch nicht, was alles schwieriger machte. Der Abend blieb mir überhaupt nicht in Erinnerung.
        Vielen Dank, lieber Mick, für Kommentar, Lob, und Alles!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Geschmückt auf haushundhirschblog.

Meta

%d Bloggern gefällt das: